Tanzania Bible-School LIFE

by Stefan Vogt

ENAD wants to support a local church in their medical missionary efforts and to provide professional help to an already existing mission project.
Haven ́t you ever dreamt about being more practical in our Adventist Mission efforts? We
have! Instead of just talking and discussing about things we could do. Let’s get active!!
For the first time we have the great opportunity to carry out what we have learned and get more practical. In particular – this year we will support Stefan Vogt in his center of influence with medical help and the local church of Liwale in Tanzania by sending teachers to the Bibleschool LIFE (Liwale Institute For Evangelism) who will help in the training of bibleworkers at LIFE.

Why have we chosen Liwale?
The local church of Liwale and Stefan have purposed to reach out to the mostly non-christian community by training lay members to become dedicated evangelists & medical missionaries for their community.  Already planned is the start of the next training course and they are in need of medical professionals and non-medical teachers, both people with passion for mission.

Now it ́s up to YOU! Your choice to get out of the comfort zone! We as the ENAD-Missions-Team and the local church of Liwale need you to get involved in this project, whether you are a professional or not in the medical field, just be passionate! Everyone is warmly welcome!

Here is a short course outline for the 5 month course of LIFE:

▪  Presentations on Bible Knowledge, Discipleship, Mind, Character and Personality, Christian Living, True Education, Adventist Identity, SDA History, Sacred History, Spirit of Prophecy, Evangelism, CARE groups, Worldviews and Religions, Leadership, Pastoral Ministry, Sabbath School, Health, Newstart, Make-up of a Health Expo, Natural remedies, Anatomy/Physiology, Massage, Nutrition, Mental Health, Wholesome Plant-based Diet Preparation, Agriculture, Business and Entrepreneurship

▪  Practical Training of Bibleworkers on Media (Videoschooting, Editing, Lighting,Sound)
These are just a few activities in which you can participate. You can also give your own suggestion of how you want to contribute to the program to us. Please contact Stefan Vogt to share your idea of meeting the needs of people in Liwale.  Be active, share and join the ENAD-Missions-Week!


Time: 1. November 2019 – 31. March 2020

Location: Liwale, Tanzania

Language: English/Swahili

Accomodation: Liwale Seventh Day Adventist Church. Sleeping will be at the Bibleworkers house near the Church.

Own arrival in Dar Es Salaam, Tanzania. We will welcome you and take over from the Airport. Please contact us for scheduling within the above mentioned timeframe.
150 Euro for a one week stay and 250 USD for the Visa – including meals, accommodation and transport from Dar Es Salaam to Liwale!

Transportation:
Flight to Dar Es Salaam, Busdrive from Dar Es salaam to Liwale (600 km)
Cost: 150 Euro (Stay) & 250 USD  (Visa) & Flight

For more information on this project follow this LINK

Contact:

Stefan Vogt
nuruyauhai@gmail.com

Medizinisches Zentrum der Adventisten in Bukarest eröffnet

Medizinisches Zentrum "Premed" in Bukarest, Rumänien. (Foto: CD EUDNews)

Medizinisches Zentrum “Premed” in Bukarest, Rumänien. (Foto: EUDNews)

(“Adventisten heute”-Aktuell, 7.11.2014) Am 29. Oktober eröffnete die Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Bukarest “Premed”, das erste medizinische Zentrum der Kirche in Rumänien. Es hat eine 2.500 Quadratmeter große Nutzfläche und beschäftigt 15 medizinische Fachkräfte. Mit einer Investition von 800.000 Euro sei “Premed” die wichtigste und vielfältigste Klinik in der Hauptstadt, die sich mit zeitgenössischer Prävention von Krankheiten befasse und natürliche Heilmethoden anbiete. “Premed” ist Teil der weltweit 700 medizinische Institutionen der Adventisten.

Unterstützung aus Berlin
Diese Klinik in Rumänien sei ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des adventistischen Gesundheitssystems in Europa und ermutige ihn sehr, sagte bei der Eröffnung Bernd Quoss, Geschäftsführer des adventistischen Akutkrankenhauses “Waldfriede” in Berlin. Dieser Schritt sei bedeutsam, weil die Kirche in Europa, im Gegensatz zu den USA, nur über wenige Gesundheitseinrichtungen verfüge. Das Spital in Berlin wolle sich mit seiner 90-jährigen Erfahrung engagieren und sich in der Zusammenarbeit einbringen.

Rehabilitation und Prävention
Das “Premed”-Zentrum bietet Rehabilitation, Physiotherapie, Physikalische Medizin und Anwendung von therapeutischen Bädern an. Zusätzlich gibt es im “Premed”-Zentrum 15 verschiedene Praxen mit Hausarztmedizin, Sonographie (EKG, medizinische Tests, Diagnose und Screening etc.), HNO, Zahnheilkunde, Audiologie, Beratung und Psychotherapie. “Neben den klassisch medizinischen Dienstleistungen werden wir Seminare zu gesundem Lebensstil, Ernährung und Kochkurse anbieten sowie jene unterstützen, die das Rauchen oder Trinken aufgeben wollen, ein Gewichtsreduktionsprogramm durchführen möchten oder psychologische und seelsorgerliche Beratung suchen”, sagte Svetlana Ciocarlan, Geschäftsleiterin des “Premed”-Zentrums.

“Obwohl die Medizintechnik viele Fortschritte gemacht hat und Krankenhäuser zunehmend fortschrittliche Technologien anwenden, nehmen die Krebserkrankungen immer noch zu. Prävention und gesunde Lebensweise sind die einzigen Methoden, um Krankheiten und Leiden zu verringern”, sagte Professor Dr. Daniel Ion, einer der Ärzte der Klinik.

Der Kauf der “Premed”-Klinik sei unter Mithilfe der Kirchenleitung der Adventisten in West- und Südeuropa, der rumänischen sowie der Kirchenleitung in der Walachei, der PopaTatu Kirche in Bukarest sowie einem privaten Sponsor getätigt worden.

Adventisten in Rumänien
In Rumänien, mit knapp 20 Millionen Einwohnern, feiern 66.300 erwachsen getaufte Adventisten in rund 1.100 Kirchen am Samstag (Sabbat), dem biblischen Ruhetag, den Gottesdienst. Sie unterrichten in sechs Primar- und Sekundarschulen rund 900 Kinder, unterhalten eine Theologische Hochschule, ein Ausbildungsinstitut für Krankenpflege sowie einen Verlag, ein Medienzentrum, eine Radio- und eine Fernsehstation. (APD)